Hüftschmerzen im Bett - Welche Matratze bei Hüftschmerzen?

Drückt Ihre Hüfte nach kurzer Zeit unangenehm im Bett? Kippen Sie in der Seitenlage regelmässig das obere Bein nach vorne ab?

 

Viele Hüftschmerzen im Bett entstehen durch eine zu harte Matratze. Da der punktuelle Druck auf die Hüfte während der Nacht stetig steigt, kippen Sie in der Seitenlage das obere Bein unbewusst nach vorne ab. Dies hat eine Verdrehung des unteren Rückens zur Folge. Lange bewegungslose Haltungen in der Nacht, sorgen nun für eklige Verspannungen in der Hüftgegend.


Sollte sich Ihr Bett sowieso viel zu hart anfühlen, versuchen Sie folgenden Tipp:

Wenden Sie beim Lattenrost, da wo die Hüfte liegt, 3-4 Latten. Nun kann Ihre Hüfte in der Seitenlage besser einsinken.
Die Druckschmerzen sollten relativ schnell verschwinden und idealerweise wird sich Ihre Haltung im Bett auch entsprechend verändern und für mehr nächtliche Entspannung sorgen.

Zusätlich sind Sie bei uns mit Diagnosen wie: Skoliose, ISG-Blockaden, Piriformis-Syndrom, Illio Psoas-Beschwerden, Diskushernie, Arthrose, Fibromyalgie, Polyarthritis, Morbus Scheuermann, Morbus Bechterew etc. an der richtigen Adresse. Ein wirklich passendes Bett kann die einhergehenden Symptome positiv beeinflussen.

Zögern Sie nicht und nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Gerne stehen wir Ihnen beratend zur Seite.

Kontakt

Infanger Gesunder Schlaf GmbH
Sihlbruggstrasse 109
6340 Baar (Sihlbrugg)

041 761 45 20
info@gesunderschlaf.ch

Impressum

Öffnungszeiten

Bettenberatungen
Bitte Termin vereinbaren


Bettwarenshop 

Di - Fr       09:00 - 12:00  |  13:30 - 18:00

Sa.            09:00 - 14:00 

Geschlossen:

22.12.19-06.01.20 Betriebsferien